Wer in Ita­li­en arbei­ten und leben will, kann sich an Orten ori­en­tie­ren, die ver­mehrt deut­sche Fir­men oder deut­sche Insti­tu­tio­nen auf­wei­sen – vie­le Deut­sche haben die Mög­lich­keit dort zu arbei­ten. In Ita­li­en soll­te man sich nach­dem man eine Stel­le und eine Unter­kunft bekom­men hat um wei­te­re logis­ti­sche Schrit­te küm­mern. Deut­sche in Ita­li­en haben es vor allem wenn sie Fami­li­en sind nicht unbe­dingt schwer. Dort gibt es man­cher­orts eine deut­sche Schu­le bzw. deut­scher Kin­der­gar­ten. Ita­li­en hat meh­re­re Bil­dungs­ein­rich­tun­gen zu bie­ten. So fin­den sich deut­sche Kin­der­gär­ten in Mai­land, Genua, Cata­nia und Rom.

Deut­scher Kin­der­gar­ten: Ita­li­en-weit zu finden

Vor allem in Bal­lungs­ge­bie­ten fin­det man in Ita­li­en Schu­le sowie Kita. Ita­li­en hat bekann­te Schu­len in Rom, aber auch in Mai­land oder Genua. Dort fin­det man dann auch an die Schu­len bzw. Grund­schu­len ange­schlos­se­ne deut­sche Kin­der­gär­ten. Ita­li­en bie­tet nur begrenzt pri­va­te deut­sche Kin­der­gär­ten. Was den Ruf betrifft, so sind deut­sche Schu­len in Ita­li­en sehr beliebt. Trotz­dem fin­det sich eine deut­sche Schu­le in Ita­li­en nur in den Groß­städ­ten. Deut­sche Kin­der­gär­ten sind eben­falls nur in dicht besie­del­ten Gebie­ten und dann oft nur zen­tral zu finden.

Lis­te deut­scher Kin­der­gär­ten in Italien:

Lis­te deut­scher Kin­der­gär­ten in Catania:

Lis­te deut­scher Kin­der­gär­ten in Genua:

Lis­te deut­scher Kin­der­gär­ten in Mailand:

Lis­te deut­scher Kin­der­gär­ten in Rom: