Wer in Ital­ien arbeit­en und leben will, kann sich an Orten ori­en­tieren, die ver­mehrt deutsche Fir­men oder deutsche Insti­tu­tio­nen aufweisen — viele Deutsche haben die Möglichkeit dort zu arbeit­en. In Ital­ien sollte man sich nach­dem man eine Stelle und eine Unterkun­ft bekom­men hat um weit­ere logis­tis­che Schritte küm­mern. Deutsche in Ital­ien haben es vor allem wenn sie Fam­i­lien sind nicht unbe­d­ingt schw­er. Dort gibt es mancherorts eine deutsche Schule bzw. deutsch­er Kinder­garten. Ital­ien hat mehrere Bil­dung­sein­rich­tun­gen zu bieten. So find­en sich deutsche Kindergärten in Mai­land, Gen­ua, Cata­nia und Rom.

Deutscher Kindergarten: Italien-weit zu finden

Vor allem in Bal­lungs­ge­bi­eten find­et man in Ital­ien Schule sowie Kita. Ital­ien hat bekan­nte Schulen in Rom, aber auch in Mai­land oder Gen­ua. Dort find­et man dann auch an die Schulen bzw. Grund­schulen angeschlossene deutsche Kindergärten. Ital­ien bietet nur begren­zt pri­vate deutsche Kindergärten. Was den Ruf bet­rifft, so sind deutsche Schulen in Ital­ien sehr beliebt. Trotz­dem find­et sich eine deutsche Schule in Ital­ien nur in den Großstädten. Deutsche Kindergärten sind eben­falls nur in dicht besiedel­ten Gebi­eten und dann oft nur zen­tral zu find­en.

Liste deutscher Kindergärten in Italien:

Liste deutscher Kindergärten in Catania:

Liste deutscher Kindergärten in Genua:

Liste deutscher Kindergärten in Mailand:

Liste deutscher Kindergärten in Rom: