Asien ist ein wirtschaftlich boomender Kon­ti­nent, weshalb auch immer mehr deutsche Fir­men in Asien ansäs­sig wer­den. Mit ihnen gehen viele deutsche Angestellte, mitunter mit der ganzen Fam­i­lie. Egal wo man sich in Asien nieder­lässt, es find­et sich zumin­d­est in Bal­lungs­ge­bi­eten fast immer eine deutschsprachige Com­mu­ni­ty. Sobald das Anstel­lungsver­hält­nis und eine Unterkun­ft vor Ort organ­isiert sind, sollte man sich so schnell wie möglich an weit­ere logis­tis­che Schritte machen. Junge Fam­i­lien benöti­gen Kindergärten bzw. Schulen. Wo es eine deutsche Botschaft, ein Goethe-Insti­tut oder eine große deutsche Fir­ma gibt, da sind auch deutschsprachige Kindergärten nicht weit.

Deutscher Kindergarten — Asien-weit vertreten

Viele wirtschaftlich auf­strebende Län­der Asiens bieten opti­male Bedin­gun­gen für junge deutsche Fam­i­lien, die sich­er gehen wollen, dass der Nach­wuchs sowohl die Lan­des- als auch die Mut­ter­sprache lernt. Dies geschieht zwar haupt­säch­lich zu Hause aber eben auch in ein­er bilin­gualen Schule bzw. einem bilin­gualen Kinder­garten. Asien hat auch in Krisen­ge­bi­eten wie beispiel­weise dem Irak einen deutschen Kinder­garten, was die Bedeu­tung von deutschsprachiger Erziehung auch für die Men­schen vor Ort wieder­spiegelt.

Die deutschen Kindergärten in Asien find­en Sie über den Menüpunkt Kinder­garten­verze­ich­nis.