Asi­en ist ein wirt­schaft­lich boo­men­der Kon­ti­nent, wes­halb auch immer mehr deut­sche Fir­men in Asi­en ansäs­sig wer­den. Mit ihnen gehen vie­le deut­sche Ange­stell­te, mit­un­ter mit der gan­zen Fami­lie. Egal wo man sich in Asi­en nie­der­lässt, es fin­det sich zumin­dest in Bal­lungs­ge­bie­ten fast immer eine deutsch­spra­chi­ge Com­mu­ni­ty. Sobald das Anstel­lungs­ver­hält­nis und eine Unter­kunft vor Ort orga­ni­siert sind, soll­te man sich so schnell wie mög­lich an wei­te­re logis­ti­sche Schrit­te machen. Jun­ge Fami­li­en benö­ti­gen Kin­der­gär­ten bzw. Schu­len. Wo es eine deut­sche Bot­schaft, ein Goe­the-Insti­tut oder eine gro­ße deut­sche Fir­ma gibt, da sind auch deutsch­spra­chi­ge Kin­der­gär­ten nicht weit.

Deut­scher Kin­der­gar­ten – Asi­en-weit vertreten

Vie­le wirt­schaft­lich auf­stre­ben­de Län­der Asi­ens bie­ten opti­ma­le Bedin­gun­gen für jun­ge deut­sche Fami­li­en, die sicher gehen wol­len, dass der Nach­wuchs sowohl die Lan­des- als auch die Mut­ter­spra­che lernt. Dies geschieht zwar haupt­säch­lich zu Hau­se aber eben auch in einer bilin­gua­len Schu­le bzw. einem bilin­gua­len Kin­der­gar­ten. Asi­en hat auch in Kri­sen­ge­bie­ten wie bei­spiel­wei­se dem Irak einen deut­schen Kin­der­gar­ten, was die Bedeu­tung von deutsch­spra­chi­ger Erzie­hung auch für die Men­schen vor Ort wiederspiegelt.

Die deut­schen Kin­der­gär­ten in Asi­en fin­den Sie über den Menü­punkt Kindergartenverzeichnis.