Die Haupt­stadt Por­tu­gals ist auf­grund ihrer Größe und der dort ansäs­si­gen deutschen Unternehmen und Insti­tu­tio­nen über­aus inter­es­sant für deutsche Auswan­der­er. Sie find­en dort vor allem bei deutschen Fir­men Anstel­lun­gen und kön­nen sich so ein Leben in Liss­abon auf­bauen. Wenn man sich ein Fam­i­lien­leben in Liss­abon auf­bauen möchte, und dabei den Anspruch hat, dass die Kinder auch die deutsche Sprache ler­nen sollen, so ste­ht dem nichts im Wege.

Deutscher Kindergarten: Lissabon zweimal zweisprachig

Man find­et ihn dort min­destens zwei Mal: Ein deutsch­er Kinder­garten. Liss­abon hat min­destens an zwei ver­schiede­nen Stan­dorten eine deutsche Kita. Dies liegt ein­er­seits in der großen Nach­frage nach einem deutschen Kinder­garten in Liss­abon begrün­det. Ander­er­seits in dem Umstand, dass die Stadt sich gegrafisch gese­hen stark ausweit­et. Die por­tugiesis­che Metro­pole bietet somit auch für deutsche Auswan­der­erfam­i­lien ide­ale Voraus­set­zun­gen für eine deutsche bzw. bilin­guale Erziehung der Kinder. In den zweis­prachi­gen Kindergärten wird nicht auss­chließlich die deutsche Sprache gelehrt, son­dern auch Wert auf die Lan­dessprache Por­tugiesisch gelegt. Somit ver­fü­gen die Kinder nach Abschluss der Kinder­garten­phase über die Grund­la­gen, die sie zu einem Grund­schulbe­such sowohl in Deutsch­land als auch Por­tu­gal befähi­gen. Die Entschei­dung für einen zweis­prachi­gen Kinder­garten kommt deshalb der Entschei­dung für die Wahl­frei­heit in Bezug auf den Leben­sort gleich.

Liste deutscher Kindergärten in Lissabon: