Viele Deutsche wollen in Ital­ien leben und arbeit­en. Hat man das Glück, in Ital­ien arbeit­en und leben zu kön­nen, dann bietet es sich dort an, wo auch deutsche Insti­tu­tio­nen ansäs­sig sind. Dort find­et man dann häu­fig auch deutschsprachige Bil­dung­sein­rich­tun­gen wie eine deutsche Schule oder ein deutsch­er Kinder­garten. Rom hat bei­des zu bieten. Es gibt ver­schiedene deutsche Kitas bzw. deutsche Vorschulen in Rom. Wie auch in anderen Län­dern sind auch in Ital­ien und somit auch in Rom deutsche Kindergärten angegliedert an deutsche Schulen. Ital­ien unter­schei­det sich dahinge­hend nicht von anderen Staat­en.

Deutscher Kindergarten: Rom auch mit privaten Initiativen

Deutsche Schulen in Rom gibt es mehrere genau­so wie auch deutsche Kindergärten. Ital­ien und ins­beson­dere Rom kon­nte eine Rei­he an deutschsprachi­gen Bil­dung­sein­rich­tun­gen auf­bauen dank des Inter­ess­es viel­er deutsch­er Auswan­der­er an bilin­gualer bzw. bikul­tureller Erziehung. Sucht man einen “asi­lo nido tedesco a Roma” also ein deutsch­er Kinder­garten in Rom, so hat man die Auswahl zwis­chen mehreren Kitas. Nicht alle von ihnen sind auch an deutsche Schulen in Rom angeschlossen.

Deutscher Kindergarten Rom: Guter Ruf und Tradition

Viele deutsche Fam­i­lien vor allem mit kleinen Kindern leg­en Wert auf die zweis­prach­liche Erziehung — sie bietet jede deutsche Schule bzw. deutsch­er Kinder­garten. Ital­ien bietet Grund­schulen und deutsche Kitas entsprechend der ansäs­si­gen deutschen Com­mu­ni­ty. Oft haben sich diese aus kirch­lichen Gemeinde her­aus­ge­bildet. Dies muss allerd­ings nicht immer so sein. Generell ist das Inter­esse deutsch­er Eltern groß, ihr Kind in einen deutschen Kinder­garten zu schick­en oder eine deutsche Schule. Roma, wie sie die Ital­iener nen­nen, ist bekan­nt für seine deutsche Schule und genießt einen guten Ruf.

Liste deutscher Kindergärten in Rom: