Nach­dem sich die Euro­päi­sche Uni­on in Rich­tung Osten erwei­tert hat, haben sich in den ost­eu­ro­päi­schen Län­dern deut­sche Unter­neh­men und deut­sche Insti­tu­tio­nen nie­der­ge­las­sen. Dort fin­den sowohl deut­sche Ein­wan­de­rer als auch deutsch­spra­chi­ge Ukrai­ner Anstel­lun­gen. Auch in der Ukrai­ne und in deren Haupt­stadt Kiew stößt man auf eine rela­tiv gro­ße deut­sche Gemein­de. Sie ist mitt­ler­wei­le so groß, dass es sogar Bedarf an einer wich­ti­gen deutsch­spra­chi­gen Bil­dungs­in­sti­tu­ti­on gibt: ein deut­scher Kin­der­gar­ten. Kiew ver­fügt bis­lang über eine deut­sche Kita.

Deut­scher Kin­der­gar­ten Kiew: Bis­lang nur eine deut­sche Kita vorhanden

Zwar gibt es nur eine deut­sche Kita in Kiew. Trotz­dem könn­te sich mit einer Ver­grö­ße­rung der deut­schen Com­mu­ni­ty vor Ort auch der Bedarf an deutsch­spra­chi­gen Kin­der­gar­ten­plät­zen erhö­hen. Legt eine deutsch­spra­chi­ge Fami­lie Wert auf die bilin­gua­le bzw. deutsch­spra­chi­ge Erzie­hung ihres Nach­wuch­ses, so bie­tet Kiew opti­ma­le Bedingungen.

Lis­te deut­scher Kin­der­gär­ten in Kiew: